AKTUELLES


Referent
Dr. Boris Schmidtgall (*1983) schloss im Jahr 2010 sein Chemiestudium an der Universität Göttingen mit einem Diplom ab. 2014 promovierte er an der gleichen Universität über modifizierte DNA-Moleküle und setzte seine Laufbahn anschliessend mit einem Forschungsaufenthalt an der Universität Strassburg in Frankreich fort, wo er sich mit flexiblen Proteinen befasste. Heute arbeitet er bei der Studiengemeinschaft «Wort und Wissen». Die Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Lebensursprungsforschung und Molekularbiologie, wobei die zentrale Frage nach der Information in der Biologie eine wesentliche Rolle spielt.
 
Programm Samstag 17. Oktober
10:00 Uhr     Jedes nach seiner Art?
Ein Vortrag über die Grenzen der Evolution und das Grundtypenmodell der Schöpfungslehre
11:00 Uhr Wie alt ist die Menschheit?
Die Befunde aus der Urmenschenforschung weisen auf eine deutlich kürzere Menschheitsgeschichte hin
12:30 Uhr gemeinsames Mittagessen
13:30 Uhr Die Schöpfung im Fadenkreuz!
Wie und warum die Schöpfungslehre in der akademischen Welt bekämpft wird
15:00 Uhr Fragen und Antworten
 
Weitere Anlässe zum Thema in der FEG Stans
Sa 17. Okt.       19:00 Uhr PlugIN Jugend-Gottesdienst
Thema: «Leben aus Nichtleben?
Warum Schöpfung den Ursprung des Lebens besser erklärt als die Evolutionslehre»
So 18. Okt.      9:30 Uhr Gottesdienst 
Thema: «Die Auswirkung der Evolutionslehre auf die westliche Zivilisation»
 
Anmeldung
Anmeldung für das Mittagessen am Samstag bei Matthias Loup
matthias.loup@feg-stans.ch oder 079 72 33 564
Eintritt Frei (Türkollekte)